Skip to main content

JFV Bördeland Vettweiß 2016 e.V.

Bereits seit einigen Jahren haben die Fußballvereine in der Gemeinde Vettweiß im Kinder- und Jugendfußball miteinander kooperiert, da die kleinen Vereine, insbesondere aufgrund des Geburtenrückgangs, nicht mehr in der Lage sind eigene Mannschaften zu stellen. Ab dem Sommer 2013 haben der
VfR Vettweiß, der SV Kelz sowie die SG Neffeltal eine Spielgemeinschaft gestartet und es so möglich gemacht, dass in nahezu allen Altersklassen Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen konnten. Es wurde sogar erreicht, dass die Kinder bis 12 Jahre in Jahrgangsmannschaften zusammen spielten.

Im Sommer 2014 sind die SG Voreifel sowie der T.B.-S.V. Füssenich-Geich dieser Spielgemeinschaft beigetreten, so dass ab dieser Zeit in allen Altersklassen Fußballmannschaften gestellt werden konnten.

Eine Spielgemeinschaft ist jedoch nur eine Notgemeinschaft, da sie jede Saison neu gefunden werden muss, eine langfristige Planung erschwert wird und durch eine Vielzahl von zu beteiligenden Entscheidungsträgern Lösungen nur unter hohem Zeitaufwand gefunden werden können.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Vettweiß konnte anhand von Planungen zur demographischen Entwicklung festgestellt werden, dass die Anzahl der Jugendlichen der Gemeinde Vettweiß bis zum Jahr 2030 um 25% auf etwa 1.400 sinken wird. Hinzu kommt das geänderte Freizeitverhalten, so dass Fußball im Kinder- und Jugendbereich heute beispielsweise in Konkurrenz zur Spielekonsole steht. Folglich würde das Angebot im Kinder- und Jugendfußball zukünftig zurückgehen, sollten die Vereine nicht auf die gesellschaftlichen Veränderungen reagieren.

Daher haben die Vereine VfR Vettweiß 1919 e.V., SV Kelz 1923 e.V., SG Neffeltal 1992 e.V., SG Voreifel 1995 e.V. und T.B.-S.V. Füssenich-Geich 1895 e.V. im letzten Jahr beschlossen ihre Jugendabteilungen in einem neuen Verein zusammen zu legen. Hierdurch soll es allen Kinder und Jugendlichen der Gemeinde Vettweiß und den angrenzenden Gemeinden ermöglicht werden Fußball unter einem Dach zu spielen, um somit langfristig das Angebot des Fußballsports in der Gemeinde Vettweiß sicherzustellen.

Der DFB bietet hierzu den Vereinen die Möglichkeit der Bildung eines Jugendfördervereins (JFV) an. Dieser JFV ist eine Art Dienstleistungsgemeinschaft für die angeschlossenen Vereine, dessen Aufgabe es ist Kinder und Jugendliche zwischen elf und achtzehn Jahren auszubilden und anschließend an die Seniorenabteilungen ihrer Stammvereine zurück zu geben. Da der JFV auch einen leistungsbezogenen Spielbetrieb anbieten soll, dürfen die Kindermannschaften nicht in den JFV einbezogen werden. In diesem Bereich wird es bei den bewährten Spielgemeinschaften bleiben, wobei jedoch die Koordination dieser Spielgemeinschaften durch die im JFV tätigen Entscheidungsträger bereits heute gewährleistet ist.

Die Gründung des JFV erfolgte am 15. April 2016 um 20:00 Uhr im Kulturhaus in Kelz. Der neue Verein wird den Namen JFV Bördeland Vettweiß 2016 e.V. tragen. Das Gebiet des JFV deckt die Ortschaften Soller, Froitzheim, Ginnick, Muldenau, Wollersheim, Embken, Füssenich, Geich, Disternich, Müddersheim, Gladbach, Lüxheim, Kelz und Vettweiß – somit also 14 Dörfer in unserer Region – ab.

Unser Ziel ist es, mit insgesamt mindestens sieben Jugendmannschaften (3x D-Jugend, 2x C-Jugend, 1x B-Jugend und 1x A-Jugend) und etwa 150 Spielern am Spielbetrieb teilzunehmen.
In Summe werden diese Mannschaften in der gesamten Saison über 200 Spiele bestreiten, was bei einer durchschnittlichen Zuschauerzahl von 50 Personen in etwa 10.000 Zuschauern entspricht.
Bereits an Beginn an zeichnet sich ab, dass durch das Konzept des JFV sowie die neue Kunstrasenanlage in Vettweiß neue Kinder und Jugendliche angezogen werden. In den letzten Monaten ist ein Zuwachs von neuen Spielern, auch von außerhalb der Gemeinde, zu verzeichnen.

Alle Mannschaften im Kinder- und Jugendbereich von rund 20 ehrenamtlich tätigen Trainern und Betreuern geleitet. Deren persönlicher Einsatz führt auch dazu, dass sich in jeder Altersklasse eine Mannschaft für die für Spielgemeinschaften höchste Spielklasse (Sonderliga) qualifizieren konnte. Durch die Gründung des JFV steht uns zukünftig auch die Qualifikation für Spielklassen auf Verbandsebene offen (Bezirksliga, Mittelrheinliga).

Das Einzugsgebiet des JFV Bördeland 2016 e.V. verteilt sich wie folgt:

SV Kelz:
Kelz, Frauwüllesheim, Girbelsrath, Merzenich, Eschweiler über Feld, Golzheim, Eggersheim, Hochkirchen, Dorweiler, Nörvenich, Herrig, Lechenich

SG Neffeltal:
Sievernich, Disternich, Weiler in der Ebene, Niederelvenich, Wichterich, Mülheim, Erp, Ahrem, Gladbach, Müddersheim, Lüxheim

VfR Vettweiß:
Vettweiß, Jakobwüllesheim, Binsfeld, Rommelsheim, Düren, Niederau, Lendersdorf, Kreuzau, Stockheim

TBSV Füssenich-Geich:
Füssenich, Geich, Juntersdorf, Langendorf, Zülpich, Euskirchen, Merzenich, Sinzenich, Linzenich, Lövenich, Ülpenich, Floren, Bessenich, Rövenich, Oberelvenich

SG Voreifel:
Froitzheim, Ginnick, Frangenheim, Soller, Drove, Winden, Thum, Thuir, Nideggen, Wollersheim, Muldenau, Berg, Vlatten, Heimbach, Eppenich, Bürvenich, Schwerfen, Embken

 

Vorstand JFV - Bördeland Vettweiß 2016 e.V, 

1. Vorsitzender: Tobias Havers
Am Juffernpesch 30
52391 Vettweiß
02424-202084
0171-6859895

2. Vorsitzender: Norbert Bonn
Lochstraße 14
53909 Füssenich/Geich
02252-81199
0171-4091828

Geschäftsführer: Christian Müller
Broichstraße 4
52391 Vettweiß-Kelz
02424-901375
0171-2896421

Kassierer: Jürgen Stumm
Ringstraße 36
52385 Nideggen-Embken
02425-1516
0173-9614444

Beisitzer: Torsten Hubin
0151-43112536